Gemeinschaft

… entsteht da wo Offenheit herrscht und der Einzelne sich willkommen fühlt. In Alfter gibt es diese Kultur der Offenheit.

Eine große Anzahl kleinerer und größerer Gemeinschaften und Vereine laden zum Mitmachen ein. Für alle Altersklassen bietet sich Gelegenheit zum aktiven Mittun, sei es im Sport, im Brauchtum, in der Kultur oder auch im Ehrenamt. Bürgerinitiativen zur Gestaltung der Ortschaften beleben die politische Landschaft und sind in einer lebendigen demokratischen Gesellschaft nicht wegzudenken. Für diese Lebendigkeit möchte ich gute Rahmenbedingungen schaffen und sie weiterentwickeln.

Alfter steht für einen respektvollen Umgang der Menschen miteinander: Ich zitiere aus der Alfterer Erklärung, die der Rat gemeinschaftlich am 28.04.2015 verabschiedet hat, einen mir sehr wichtigen Kernteil:

“Die Gemeinde Alfter stand und steht mit Kirchen, Wohlfahrtsverbänden, Migrantenorganisationen, Unternehmern und Gewerkschaften an der Seite der Flüchtlinge. Wer immer versuchen will, gegen unsere Überzeugung und gegen die Menschen, die unter unserem Schutz stehen, Stimmung zu machen, wird keinen Erfolg haben. In Alfter ist kein Platz für menschenverachtende Gesinnung.”